Titel: Das Schwert des Goldschmieds

Schlagworte: societas (Zusammenschluss von Kaufleuten aus Venedig), ein Christ reist mit einem Auftrag in ein Land mit Menschen von vorwiegend islamischem Glauben, kretische Korsaren, Kreuzzug, die Gebeine des heiligen Andreas, ein Krak, die Waffe Langbogen, Reste des Kreuzfahrerheeres, " Eiferer im Glauben", Juden, der ägyptische Sultan und sein Serail im aufstrebenden Bagdad, Zug durch Wüstengebiete, Schmiedekunst, Kämpfe, Sklavenhändler, die türkische Dynastie der Seldschuken, Normannen, Byzantiner, Fatimiden, aràbs (räuberische Nomaden), kuttab (Sekretär im Palast des Sultans)

Orte: Das Mittelmeer, das Heilge Land, das Städtchen Jabne in Judäa, der Berg Tabor, Ktesiphon, Bagdad
Name: Gwyn Carlisle (englischer Goldschmied), der Sultan von Bagdad und Alexandria und Herrscher von Ägypten Sangar, Yusuf ibn al-Masur, der Berber Fennek, Thassos (Mönch und Reliquienhändler), der Ritter von Zwingenspiel, der Ritter von Augheim und weitere Ritter, der altehrwürdige Scheich Hassan Il Sharif, der Sklavenhändler Buchtar, Rifai (ein Blinder), Agnes ( Frau von Gwyn), ...
Ereignisse: Gwyn Carlisle ist von dem Dogen von Venedig und dem Papst in Rom beauftragt, in besonderer Mission nach Ägypten zu reisen. Gwyn hat viele Abenteuer zu durchstehen, bevor er schließlich das Serail des Sultans in Bagdad erreicht. Dort ...
Erzeugnisse: Handelsabkommen
Autor/en: Roland Mueller
Jahr/Jahre: etwa 1240 - 1250
Verlag: Knaur
ISBN: 3 - 426 - 61921 - 0


Der Fluch des Goldes